"Und ich sehe nichts, nichts als Malerei"
R. Berger

Rezensionen




Die großen Acrylgemälde auf Leinwand sind fast immer in den Grundfarben gelb-rot-blau und deren Abtönungen zum Hellen oder Dunklen hin gemalt. Der Pinselduktus ist sichtbar und seine Richtung lässt Farbräume, die als geheimnisvolle Höhlenlandschaften erscheinen, entstehen. Das Auge wandert durch Schluchten und gelangt in Undefinierte Berglandschaften, in weitere Höhlen und Schluchten, manchmal geleitet durch schemenhafte menschliche Gestalten ohne Gesicht. Sie bestimmen zusätzlich die Blick- oder Wander-Richtung.

Petra Hartmann, 16.04.2001